DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Reutlingen

Foto: RTF1
Projektpatenschaft für das bundesweite IHK-Netzwerkbüro Afrika

Die IHK Reutlingen übernimmt künftig die Projektpatenschaft für das bundesweite IHK-Netzwerkbüro Afrika, um die Marktchancen für kleinere Firmen zu fördern.

Das IHK-Netzwerkbüro Afrika, kurz INA, ist ein Projekt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und soll kleinen und mittleren Unternehmen helfen, sich beim Markteintritt in Afrika zurecht zu finden.

Seit August 2020 stellt das Netzwerkbüro gezielt Kontakte zu Afrika-Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung her und berät interessierte Unternehmen zu ihren Marktchancen in Afrika.

Der Reutlinger IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp betont, dass viele afrikanische Länder sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hätten und wirklich auf dem Sprung seien, es kleineren Firmen aber oft noch an Zugängen zu diesen neuen Marktchancen fehle. Hier könne das IHK-Netzwerkbüro mit seiner exzellenten Vernetzung helfen, so Epp.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 02.02.21 - 11:38 Uhr   -   861 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay
Zoos wollen öffnen und kritisieren "Gleichmacherei" Der Verband der Zoologischen Gärten fordert vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen eine Öffnungsperspektive und ein "Ende der Gleichmacherei". In Zoos könne man sich sicher bewegen.
Foto: Pixabay.com
Neue Erkenntnisse zu Erkrankungssubtypen ebnen den Weg für individuelle Prävention Typ-2-Diabetes ist keine Erkrankung, die plötzlich entsteht. Meist entwickelt er sich über Jahre hinweg aus einer Vorstufe heraus, dem sogenannten Prädiabetes. Auch wenn der Betroffene selbst nichts merkt und die Blutzuckerwerte noch unter dem kritischen Diagnosewert liegen, ist die Regulation des Blutzuckerspiegels schon in dieser Phase leicht beeinträchtigt. Trotzdem bilden Menschen mit Prädiabetes keine homogene Gruppe, wie Mediziner der Universitätsklinik Tübingen, des Instituts für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen (IDM) des Helmholtz Zentrums München an der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) in der Fachzeitschrift Nature Medicine erklären.
Foto: Pixabay
Beliebtes Reiseziel Tübingen ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa.

Weitere Meldungen