DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Berlin

Foto: Pressefoto
Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister - Das Kabinett im Überblick

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach soll Bundesgesundheitsminister werden. Das hat der designierte Kanzler Olaf Scholz bekannt gegeben. Außerdem soll Deutschland mit Nancy Faser die erste Bundesinnenministerin bekommen. Alle Minister-Namen der neuen Regierung im Überblick.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist für den Posten des Bundesgesundheitsministers vorgesehen - und damit für eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Bei diesem Thema ist er der wohl bekanntesten Fachmann der Sozialdemokraten.

Der SPD-Gesundheitsexperte ist Teil der Ministerriege seiner Partei, die der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz am Montag Vormittag vorgestellt hat.

Lauterbach dankte für das Vertrauen und die Zustimmung aus der Bevölkerung. Die Corona-Pandemie werde länger dauern als geplant, sagte er bei seiner Vorstellung, und: "Wir werden den Kampf gegen die Pandemie gewinnen". Impfen werde dabei zentral sein. Ziel werde sein, das Gesundheitssystem wieder stabiler zu machen.

Außerdem soll Deutschland die erste Bundesinnenministerin bekommen: die hessische SPD-Chefin Nancy Faeser. Sie sieht vor allem im Rechtsextremismus eine große Bedrohung.

Hubertus Heil bleibt Minister für Arbeit und Soziales. Das neu geplante Bauministerium soll die Brandenburger SPD-Politikerin Klara Geywitz übernehmen. Familienministerin Christine Lambrecht wechselt in das Amt der Verteidigungsministerin. Als Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist Svenja Schulze vorgesehen. Als Kanzleramtsminister hat Scholz Wolfgang Schmidt nominiert. 

Das künftige Bundeskabinett um Olaf Scholz soll nach dessen für Mittwoch geplanten Wahl zum Bundeskanzler vereidigt werden.

Die Ministerinnen und Minister der anderen Koalitionsparteien:

Grüne

Außenministerium: Annalena Baerbock

Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz: Vizekanzler Robert Habeck

Familienministerium: Anne Spiegel

Umweltministerium: Steffi Lemke

Landwirtschaftsministerium: Cem Özdemir

FDP

Finanzministerium: Christian Lindner

Verkehrsministerium: Volker Wissing

Justizministerium: Marco Buschmann

Bildungsministerium: Bettina Stark-Watzinger

(Zuletzt geändert: Montag, 06.12.21 - 10:53 Uhr   -   1115 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
CureVac startet Phase 1-Studie gegen Omikron-Variante Das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac startete am heutigen Donnerstag mit der klinischen Phase 1-Studie für den überarbeiteten Impfstoffkandidaten speziell gegen die Omikron-Variante.
Foto: pixabay.com
Vögel bereicherten den Speiseplan der Neandertaler | Unsere Verwandtschaft war klüger als gedacht Die Neandertaler waren klüger als gedacht: Dass unsere Verwandtschaft in der Mittleren Altsteinzeit, vor mehr als 65.000 Jahren, auf der Schwäbischen Alb Großwild wie Rentiere, Wildpferde oder Wollnashörner jagten, gilt als gesichert. Die Jagd auf flinke Kleintiere wie Schneehühner oder Schneehasen wurde den Neandertalern aber lange nicht zugetraut. Jetzt hat das Team um Professor Nicholas Conard (Universität Tübingen) Belege für die Vogeljagd gefunden:
Foto: Bild von Florian Pircher auf Pixabay
Soforthilfe Corona - Bescheide werden versandt | Langes Zahlungsziel für Rückzahlungen Ab Anfang August 2022 werden die Bescheide für die baden-württembergische Soforthilfe Corona versandt. Bei den Rückforderungsverfahren ist ein langes Zahlungsziel möglich, teilte die L-Bank mit. Die Soforthilfe Corona sei das größte Hilfsprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs: "Mehr als 245.000 Anträge wurden bewilligt und Zuschüsse in Höhe von rund 2,1 Mrd. Euro ausgezahlt." Lesen Sie hier alles Weitere:

Weitere Meldungen