DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Burg Hohenzollern

Foto: RTF.1
Die magische Musik von Harry Potter

Einen zauberhaften Abend erlebten hunderte Menschen am Sonntagabend auf der Burg Hohenzollern. Hier spielte das Londoner Symphonie und Philharmonie Film-Orchester die bekannte Musik aus den Harry Potter Filmen. Anwesend war zudem eine Schauspielerin aus Teil 4 der Filmreihe. Das Event war komplett ausverkauft und nicht nur Fans aus der Region fanden den Weg in den Zollernalbkreis, auch eine Familie aus Kalifornien haben wir vor Ort getroffen.

Wenn die ersten sanften Klänge aus „Hedwigs Theme" erklingen, kehren eingefleischte Harry-Potter-Fans augenblicklich in die phantastische Welt von Autorin J.K. Rowling zurück. Wenn diese Musik dann noch in einer Kulisse wie der Burg Hohenzollern – die sicherlich an die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei erinnert - erklingt, ist der magische Abend perfekt.

Karten waren schnell ausverkauft

In Deutschland ist das erste Harry Potter Buch im Jahr 1998 erschienen – doch auch 24 Jahre später können sich Kinder dieser Phantasiewelt kaum erwehren. Bevor das magische Konzert startete, warteten bereits hunderte Menschen auf den Einlass – in der Hoffnung sich einen guten, der 600 ausverkauften Plätze, zu sichern.

Harry-Potter-Fans aus Kalifornien

Die Fans kamen dabei von fast überall her. Ein Mann erzählt: „Wir sind aus Kalifornien und heute hier um das Harry-Potter-Konzert zu sehen. Wir lieben Harry Potter." Die Tochter ist auch vom Veranstaltungsort begeistert. „Es gibt nicht viele Schlösser in Kalifornien, eigentlich nur große Bürogebäude." Für sie ist es definitiv ein besonderer Ort, bestätigt sie auf Nachfrage.

Und dann ging der Run auf die besten Plätze los. Die 600 Karten waren bereits vor der Werbeplakatierung ausverkauft, erzählen uns die Veranstalter. Echte Harry Potter Fans zögerten bei dieser einmaligen Gelegenheit eben nicht.

Ein Fan erzählt, sie sei schon seit 15 Jahren Harry-Potter-Fan und habe sofort gebucht. Eine andere Frau mit Gryffindor-Outfit nutzt die Gelegenheit sich auch mal wieder zu verkleiden.

Zwei Stunden preisgekrönte Filmmusik

Zwei Stunden lang verzauberte das Londoner Symphonie und Philharmonie Film-Orchester das Publikum mit der preisgekrönten Filmmusik der Komponisten John Williams, Patrick Doyle, Nicholas Hooper und Alexandre Desplat. Der 20-köpfige Chor sorgte regelmäßig für Gänsehaut.

Stargast Tiana Benjamin führt durch den Abend

Gespannt war das Publikum aber auch auf den angekündigten Stargast. Und der war niemand geringeres als Tiana Benjamin. Sie verkörperte im Film „Harry Potter und der Feuerkelch" die Rolle der Kapitänin des Gryffindors-Quidditch-Teams Angelina Johnson.

Dass es immer wieder Harry-Potter-Fan-Nachwuchs gibt, wundert die mittlerweile 37-jährige Schauspielerin nicht. „Ich denke, Menschen können sich daran orientieren. Es deckt so viele Themen ab: Liebe, Verlust, Angst, Hoffnung. Also ja, ich denke, wenn du so eine universelle Geschichte hast, werden sich Leute damit verbunden fühlen", erklärt Tiana Benjamin.

Burg Hohenzollern erinnert an Hogwarts

Die Musik versetze sie wieder in die Zeit, in der Sie für Harry-Potter drehte. Wir wollen wissen, ob sie die Burg Hohenzollern an Hogwarts erinnere?

„Es ist mehr wie Hogwarts. Als wir gedreht haben, hatten wir ja nur Teile des Sets, hier haben wir das ganze schloss. Also es gibt eigentlich keine Worte – es ist unbeschreiblich", schwärmt Tiana Benjamin.

In der Pause bekamen die Besucher dann die Gelegenheit, ein Ticket für ein „Meet-and-Greet" mit Tiana Benjamin zu ergattern oder eine magisch-kulinarischen Stärkung zu sich zu nehmen.

Die magische Musik von Harry Potter kommt nach Reutlingen

Wenn Sie sich jetzt ärgern, dass Sie dieses Live-Konzert verpasst haben, dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: neben vielen weiteren Konzerten in Deutschland, wird die Magische Musik von Harry Potter auch in der Reutlinger Stadthalle noch einmal aufgeführt. Kurz vor Weihnachten, am 22. Dezember 2022.

(Zuletzt geändert: Montag, 01.08.22 - 14:23 Uhr   -   1603 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Bundesminister Geywitz und Özdemir planen Holzbauinitiative und besuchen SchwörerHaus Anlässlich der Bauministerkonferenz der Bundesländer haben die Bundesbauministerin Klara Geywitz und Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir das Familienunternehmen SchwörerHaus auf der Schwäbischen Alb besucht. Dabei kamen auch die drängenden Fragen der Zeit auf den Tisch - wie zum Beispiel serielles Bauen, Fachkräftemangel und Sicherung der Rohstoffversorgung.
Foto: RTF.1
Donth fordert mehr Planungssicherheit für Tourismus-Branche Der CDU-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Reutlingen Michael Donth fordert mehr Planungssicherheit für die Tourismus-Branche.
Foto: RTF.1 - Zuschauer
Deutsche befürworten Integration ukrainischer Geflüchteter durch Bildung Eine Mehrheit der Deutschen (58%) ist der Meinung, dass die ukrainischen Geflüchteten sofort durch Bildungsmaßnahmen integriert werden sollten. Zudem sollten Lehrkräfte aus dem Land hier arbeiten dürfen, so die mehrheitliche Überzeugung in einer Befragung des ifo-Instituts.

Weitere Meldungen