DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Tübingen/Tirol

Foto: Tirol Klinik
Gesperrte Abkürzung genommen: Wandergruppe muss gerettet werden

Eine Urlaubergruppe mit vier Kindern, unter anderem aus Tübingen, hat bei einer Wanderung in Tirol einen gesperrten Weg gewählt und einen aufwendigen Rettungseinsatz ausgelöst.

Die Gruppe wollte eine vermeintliche Abkürzung nehmen, die mit Absperrbändern und einem Stoppschild als gesperrt markiert war. Als ihnen umgestürzte Bäume den Weg versperrten, stiegen sie über einen Steilhang, bis Geröll und Dickicht sie ausbremste. Infolgedessen mussten sie einen Notruf absetzen.

Alle Wanderer konnten unverletzt geborgen werden. Auch ein Hubschrauber kam dabei zum Einsatz. Die Kosten für die Rettung in Höhe von 9.000 Euro müssen die Wanderer selbst zahlen. Ihr Vorgehen wird von der Bergrettung als fahrlässig eingestuft, weil die Schuhe der Wanderer nicht dem Weg angepasst waren: zwei von ihnen waren in Sandalen unterwegs.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 02.08.23 - 15:36 Uhr   -   1857 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
SPD fordert Strategiewechsel von Bundeskanzler Prominente SPD-Mitglieder aus der Region Neckar-Alb fordern mit ihrem Aufruf „Mehr Diplomatie wagen“ den Bundeskanzler zu einem Strategiewechsel in der Ukraine-Politik auf.
Foto: RTF.1
Warnung vor Hochwasser-Gefahr auf dem Neckar Wegen einer angespannten Hochwassersituation auf dem Neckar in Esslingen hat die Stadt eine Gefahreninformation herausgegeben. Darin warnt sie davor, sich in Esslingen und Oberesslingen in Kellern oder Tiefgaragen aufzuhalten.
Foto: Pixabay.com
Unwetter-Erdrutsch lasst ICE entgleisen, Zugverkehr Stuttgart-München unterbrochen Wegen den Folgen des Unwetters können zur Zeit keine Fernverkehrszüge zwischen Stuttgart und München fahren. Ein ICE ist wegen eines Erdrutschs entgleist.

Weitere Meldungen