DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Foto: RTF.1
SPD gewinnt Foto-Finish vor CDU mit 1,6% Vorsprung Die SPD hat das Foto-Finish um die stärkste Partei gewonnen: Mit 25,7% der Wählerstimmen verweist sie die CDU (24,15) auf den zweiten Platz. Der Vorsprung der SPD beträgt hauchdünne 1,6%. Im Verlauf des Wahlabends war lange nicht klar, welche der beiden Parteien die "Nase vorn" haben würde.
Foto: RTF.1
Grüne & FDP erreichen bei Jungwählern Spitzenergebnis von 23%. FDP auf Platz Eins bei Erstwählern. Bei den Jungwählern (18-24 Jahre) erreichen FDP und GRÜNE jeweils ein Spitzenergebnis von 23% der Wählerstimmen. Das zeigen Wahlanalysen der Tagesschau zur Bundestagswahl 2021. FDP und GRÜNE verwiesen in dieser Wählergruppe alle anderen Parteien auf die hinteren Plätze. Bei den Erstwählern holt die FDP mit 23% den Platz Eins für sich alleine.
Foto: RTF.1
Friedrich Merz gelingt Wiedereinzug in Deutschen Bundestag CDU-Politiker Friedrich Merz hat im Hochsauerlandkreis das Direktmandat gewonnen. Damit sitzt der vormalige Konkurrent von Armin Laschet um den CDU-Parteivorsitz wieder im Deutschen Bundestag. Sollte Laschet Bundeskanzler werden, wird Merz dem Vernehmen nach "eine große Rolle spielen".

Weitere aktuelle Nachrichten

"Wer zu blöd ist, einen Flughafen zu bauen, der kriegt auch keine Wahl hin" - Berliner Wahllokale mit Pleiten, Pech und Pannen "Wer zu blöd ist, einen Flughafen zu bauen, der kriegt auch keine Wahl hin!" so kommentierte ein sichtlich frustrierter Berliner im ZDF die multiplen Wahl-Pannen in den Wahllokalen der Bundeshauptstadt. Welche das waren, lesen Sie hier:
Kurz vor Mitternacht reißt die 5%-Hürde: LINKE rutschen auf 4,9% - Trotzdem im Bundestag In einer ARD-Hochrechnung kurz vor Mitternacht rutschen die LINKEN unter die 5%-Marke. Mit aktuell 4,9% wären die LINKEN eigentlich nicht mehr im Bundestag vertreten. Offenbar gewinnt die Partei aber 3 Erststimmen-Direktmandate, und kann deshalb trotzdem über die sogenannte Grundmandats-Klausel in den Bundestag einziehen.
Familienunternehmer zur Bundestagswahl: "Auf Grün und Gelb kommt es an" "Die Wähler haben Nein zu Rot-Rot-Grün gesagt", kommentiert Familienunternehmer-Verbandschef Reinhold von Eben-Worlée das heutige Bundestagswahlergebnis: "Auf Grün und Gelb kommt es an". Lesen Sie hier das komplette Statement:

Weitere Meldungen