DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Tübingen

Foto: RTF.1
Gedenkveranstaltung zum 85. Jahrestag der Reichspogromnacht

Am gestrigen Donnerstag jährte sich die Reichspogromnacht zum 85. Mal. Um an dieses Geschehen zu erinnern, versammelten sich zahlreiche Menschen zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Synagogenplatz in Tübingen.

Eingeladen haben der Fachbereich Kunst und Kultur der Universitätsstadt, die Geschichtswerkstatt und weitere Kooperationspartner. Verschiedene Redner erinnerten an die Verfolgung und Ermordung der Tübinger Juden, darunter auch Oberbürgermeister Boris Palmer.

In seiner Ansprache thematisierte er auch die aktuelle Situation in Israel. Seit dem Holocaust seien nie wieder so viele Juden an einem Tag ermordet worden wie am 7. Oktober dieses Jahres, erklärte Palmer. Erinnern und Gedenken sei gut, aber gleichzeitig sei jetzt die Zeit gekommen, Israel beizustehen, damit sich die Vergangenheit nicht wiederhole, so Palmer abschließend.

(Zuletzt geändert: Freitag, 10.11.23 - 17:32 Uhr   -   1367 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Martin Rosemann lobt Einigung beim Bundeshaushalt Der Tübinger SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann hat sich zur Einigung der Ampel-Koalition beim Bundeshaushalt geäußert. Diese habe gezeigt: Scholz und die Ampel können es, sagte Rosemann.
Foto: RTF.1
Donth fordert klare Konsequenzen Der Reutlinger CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Donth fordert klare Konsequenzen nach dem Terrorakt von Mannheim, bei dem ein Polizist ums Leben kam.
Foto: RTF.1
SPD-Politiker Hubertz und Rosemann nach desaströsem Europawahl-Ergebnis auf der Achalm Schon seit 20 Jahren existiert das Format „Politik und Wirtschaft im Dialog“. Dabei treffen sich im Hotel Restaurant Achalm Unternehmer mit Politikern unterschiedlicher Parteien. Die Gäste Nr. 140 und 141 kamen aus der SPD, genauer gesagt: aus der SPD-Bundestagsfraktion. Deren stellvertretende Vorsitzende Verena Hubertz und der Tübinger Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann stellten sich kritischen Fragen, unter anderem zum desaströsen Ausgang der Europawahl.

Weitere Meldungen