DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Deutschland

Foto: RTF.1
Ansteckendere Delta-Variante dominiert Coronainfektionen

Der Anteil der besonders ansteckenden Delta-Variante an den Coronainfektionen in Deutschland liegt inzwischen bei knapp 60 Prozent. Das gab das Robert-Koch-Institut bekannt.

Laut einem aktuellen des Robert-Koch-Instituts von Mittwochabend liegt der Anteil der Delta-Varante nun bei 59 Prozent aller registrierten Infektionen. Der Wert lag vor einer Woche noch bei 37 Prozent.

Bislang hatte sich die Alpha-Variante in Europa stark ausgebreitet. Diese wird laut RKI nur noch in jeder dritten Probe nachgewiesen. Keine Rolle spielen in Deutschland hingegen andere Virusvarianten.

Positive Corona-Proben werden nicht grundsätzlich, sondern nur zum Teil auf Varianten hin untersucht. Diese Ergebnisse werden hochgerechnet.

Die starke Zunahme des Anteils der Delta-Variante (B.1.617.2) geht mit einer leichten Zunahme der Fallzahlen und einem niedrigen einstelligen Niveau der 7-TageInzidenz einher.

Impfung schützt vor schwerem Krankheitsverlauf

Laborexperimentellen Ergebnisse deuten laut RKI darauf hin, dass man nach vollständiger Impfung vor der Delta-Variante gut geschützt ist. Insbesondere bestehe nach zweifacher Impfung ein hoher Schutz gegen schwere Verläufe einer Infektion mit der Delta-Variante. Weitere Ergebnisse aus England zur Übertragbarkeit dieser Variante deuten darauf hin, dass sie leichter übertragbar ist. Dafür spricht auch die zunehmende Verbreitung in Deutschland bei gleichzeitigem Rückgang der Infektionen mit der Alpha-Variante.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 07.07.21 - 22:19 Uhr   -   624 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Feuerwehr Erkrath
Hilfsaktionen für Flutopfer - So können Sie unterstützen Hilfsorganisationen unterstützen die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und der Feuerwehren. Sie werben um Spenden. Heute ist ein Benefiztag in der ARD, morgen eine Sendengala in Sat.1. Eine Übersicht von Konten und Aktionen.
Foto: Feuerwehr Bochum
Bundeskabinett soll Sofortprogramm für Flutopfer beschließen Bundeskanzlerin Merkel hat den Opfern der Flutkatastrophe schnelle und unbürokratische Hilfe zugesagt. Am Mittwoch soll das Kabinett ein Sofortprogramm beschließen.
Foto: RTF.1
Bislang 110 Flut-Tote im Kreis Ahrweiler, weitere Opfer vermutet Die Unwetterkatastrophe im Landkreis Ahrweiler hat bislang 110 Todesopfer gefordert, 670 Menschen wurden verletzt. Die aufwendigen Such- und Rettungsmaßnahmen in den teils völlig zerstörten Ortschaften dauern noch an.

Weitere Meldungen